Ostthüringer Zeitung - 09.10.2007

  In einer besonderen Begegnung mit der Kunst bezauberte das aus Bulgarien stammende klassische Gitarrenduo Stoyanova am Sonntag die zahlreichen Hörer in der bis auf den letzten Stuhl besetzten Saale-Galerie mit strahlender Vitalität und natürlichen Charme, ansteckendem südlichen Temperament und spieltechnischem Können. Was am Spiel der Gitarristinnen Keti und Boyana Stoyanova von den ersten musikalischen Takten an fesselte, war ein perfekt ausgeglichenes Empfinden für überzeugend klingende Balance und ein immenses Gespür für Zusammenspiel. Der emotionale, auch artistisch sichtbare Rollenwechsel beider Interpretinnen während der Wiedergabe, zwischen solistischer Freiheit und kammermusikalischem Denken, zwischen Melodieführung und Begleitung macht ihre interpretatorische Begabung faszinierend. Selbst in den Momenten der unerwarteten spontanen Steigerungen und romantischen Tempoabweichungen wirkt dieses Aufeinanderhören und Reagieren so harmonisch, als ob die beiden Gitarristinnen zu einer Person verschmelzen.

Comments